Salzbrenner auf der TMT 2016

10.11.2016

Salzbrenner präsentiert POLARIS-evolution-Neuerungen, neue Intercomanbindungen für Inspizientensystemen und eine Case Study.



 

POLARIS evolution
Die modulare Audioplattform POLARIS evolution, die inzwischen an diverse Kunden wie die Münchner Kammerspiele ausgeliefert wurde, präsentiert sich mit erweiterten Funktionen für Monitoringanwendungen.

 

Salzbrenner POLARIS evolution
Salzbrenner POLARIS evolution

 

"Während bei klassischen Mischpulten maximal zwei Solo-Busse für Inputs und Mischungen ausgewählt werden können - Solo A/B oder A+B - können im POLARIS evolution jedem Solo-Bus Members zugewiesen werden, somit ist die Anzahl der pro Kanal oder Mischung vorwählbarer, dedizierter Solo-Busse nicht begrenzt.

Weiterhin werden bei Zuordnung verschiedener Kanäle/Mischungen auf explizit verschiedene Solo-Busse – zum Beispiel Streicher auf Abhöre linker Arbeitsplatz, Chor auf Abhöre rechter Arbeitsplatz - auch innerhalb einer Konsole unabhängige PFLs und AFLs erzeugt. Beide Funktionen sind auf dem Markt einmalige Features", so Tonmeister Daniel Schindler, der seit Juli 2016 das POLARIS-Team unterstützt

 

Außerdem wurde unter anderem die nahtlose Einbindung von NIO xcel, der neuen Serie von SALZBRENNER-Audiointerfaces, abgeschlossen.

 

NIO xcel 1201 und 1101 gestapelt und durch Gummibumper geschützt
NIO xcel 1201 und 1101 gestapelt und durch Gummibumper geschützt

 

Vollintegration weiterer Intercomanlagen in SALZBRENNER-Inspizientensysteme
Zukünftig öffnet sich SALZBRENNER media bei den Inspizientensysteme weiter dem Markt: Bereits in der Vergangenheit wurden häufig SALZBRENNER-Inspizientensysteme mit Intercomanlagen anderer Hersteller kombiniert, wenn beim Kunden vorhandenes Equipment auch mit neuer Technik weiter genutzt werden sollte.

Zusätzlich zu Intercomkomponenten von DELEC werden nun auch Systeme weiterer Hersteller voll in die maßgefertigten SALZBRENNER-Inspizientensysteme integriert, um für jeden Kunden ein ideal abgestimmtes System schneidern zu können. Der zukünftige, intensive Service für bestehende Systeme mit DELEC-Komponenten bleibt gewährleistet.

Weiterhin bietet SALZBRENNER media in Zukunft noch flexiblere Lösungen an; so wurden beispielsweise in der Oper Bonn bereits Funklichtzeichen von einem Fremdhersteller nahtlos in das SALZBRENNER-Inspizientenpult integriert, um Kundenwünsche noch zielgerichteter beantworten zu können.

 

Case Study "Build your own Mixing Platform"
Die Besucher der Tonmeistertagung können nicht nur die Produkte von SALZBRENNER media hautnah erleben, sondern auch zusammen mit Martin Sraier-Krügermann eine praxisnahe Case Study durchführen.

Der Theatertonmeister der Münchner Kammerspiele beleuchtet dabei die neuartige Bedienphilosophie von POLARIS evolution und zeigt, welche Vorteile sie im Theateralltag konkret mit sich bringt und wie diese umgesetzt werden können.

 

Case Study (LS-07) mit Martin Sraier-Krügermann:
Samstag, 19.11.2016, 09:30-10:30 Uhr, Raum R5