Upgrade für ION-Serie von ETC | Die Referenz
Skip to main content

Upgrade für ION-Serie von ETC

Noch kompatibler mit der EOS-Familie sind die neuen Ion Xe-Konsolen und Fader Wings von ETC.
 

Schon knapp zehn Jahre übernehmen die Ion-Konsolen von ETC weltweit anspruchsvolle Steuerungsaufgaben – in Theatern, Konzerthallen, Studios und Veranstaltungen aller Art. Jetzt erhält das kleine, aber leistungsfähige Tool der Eos-Familie mit der Präsentation von zwei Ion Xe-Konsolen und zwei neuen Fader Wings ein Upgrade.

 

Klein und vielseitig: Die neue Ion Xe von ETC.
Klein und vielseitig: Die neue Ion Xe von ETC.

 

Mit kompakten Gehäusen und der komplett ausgestatteten Eos-Software bieten die Ion Xe-Konsolen preisgekrönte High-Level-Programmierleistung für kleinere Veranstaltungsorte. Da die neuen Konsolen über das gleiche hintergrundbeleuchtete Tastatur-Layout wie die größeren Eos-Familienmitglieder verfügen, können Benutzer ihre Arbeitsabläufe nahtlos von Pult zu Pult übertragen. Die Ion Xe-Pulte unterstützen bis zu zwei externe multitouch-fähige Monitore, sodass Anwender die praktischen Vorteile wie Farbtools, Magic Sheets oder Direktauswahl voll nutzen können.

Die Ion Xe-Konsolen kommen mit vollständiger Haupt-Playback-Steuerung, Fader-Bedienelementen, Digitalstellern für Intensität und Rate, vier Parameter-Encodern und Unterstützung für bis zu fünf über USB anschließbare Wings oder andere Geräte.

Ion Xe-Konsolen sind in zwei Versionen mit einer unterschiedlichen Anzahl von Ausgängen erhältlich: 2K (Basisversion) und 12K (erweiterte Version). Damit ist die Ansteuerung einer Vielzahl verschiedener Beleuchtungsanlagen möglich. Um zusätzliche Sicherheit und Flexibilität zu bieten, hat ETC außerdem eine neue Ion Xe RPU (Remote Processing Unit) auf den Markt gebracht, die als Backup, Fernprogrammierstation oder Primärsteuerung für Ihr System dienen kann.

 

"Die Ion-Marke ist wegen ihres kompakten Gehäuses und leistungsfähigen Funktionsumfanges bei gleichzeitig attraktivem Preis sehr beliebt", sagt Anne Valentino, Produktmanagerin der Eos-Familie.

"Wir wollten sicherstellen, dass beim Nachfolgeprodukt diese Eigenschaften beibehalten werden, und gleichzeitig beim Hardware-Design mehr Konsistenz mit den größeren Produkten der Familie bieten. Ion Xe ist eine leistungsfähige Ergänzung einer Produktpalette, die einen breiten Marktquerschnitt abdeckt."

 

Das neue Eos Fader Wing-Zubehör bietet 20 beziehungsweise 40 nichtmotorisierte Fader in über USB anschließbaren Modulen, die mit der gesamten neuesten Hardware der Eos-Familie kombiniert werden können und mit ihr kompatibel sind. Für die Wings wird das gleiche Profil wie für Ion Xe und die Eos motorisierten Fader Wings verwendet. Sie können mit allen Produkten der Eos-Familie (mit Ausnahme von Element) genutzt werden.

Fader Wings erleichtern die Anpassung von Ion Xe an die speziellen Erfordernisse einer Show. Anwender können bis zu drei motorisierte oder nicht motorisierte Fader Wings an Ion Xe-Pulte anschließen – und bietet auch manuelle Playbacks als festen Bestandteil der Arbeitsoberfläche: Das Modell Ion Xe 20 optimiert die Regieraumeinrichtung mit einer integrierten Bank mit 20 seitenweise umschaltbaren nichtmotorisierten Fadern.

 

Klein und vielseitig: Die neue Ion Xe von ETC.