Yale wird teurer

07.09.2010


Ab 16. September wird Rigging-Zubehör von Yale rund 5 % teurer.

Yale hat die Preise für textiles Rigging-Zubehör wie die Stage Rigging Slings zum 1. September um durchschnittlich fünf Prozent erhöht. Hintergrund sind die seit Jahren drastisch steigenden Weltmarktpreise für Rohstoffe.

Der deutsche Vertriebspartner Think Abele bietet aber eine Preisgarantie für alle bis zum 15. September eingehenden Bestellungen von Yale-Produkten an. Demnach gelten die neuen Preise von Yale bei Think Abele erst ab dem 16. September.

Eine weitere Neuheit von Yale bezieht sich auf die Erweiterung des Portfolios. Demnach sind die Stage Rigging Slings, also Stahldrahtseile mit losem, schwarzem Polyestermantel in Anlehnung an EN 1492-2, jetzt auch für Traglasten von einer, drei und vier Tonnen verfügbar. Bisher stand lediglich eine Ausführung mit einer Tragfähigkeit von zwei Tonnen zur Verfügung.

Alle Stage Rigging Slings haben eine eingestickte farbige Kennzeichnung mit der jeweiligen Belastungskapazität. Yale Stage Rigging Slings sind BG-geprüft und für den Einsatz gemäß BGV C1/GUVV C1 zugelassen. Die Anforderung nach einer Sekundärsicherung entfällt bei den Stage Rigging Slings.

www.thinkabele.de

Lesen Sie hier mehr über