Adamson für Ruderer

MEB Veranstaltungstechnik lieferte Adamson Beschallung für die U23-Ruderweltmeisterschaften in Linz.


 

Das Produktionsteam von MEB Veranstaltungstechnik aus dem österreichischen Linz lieferte Adamson Beschallungslösungen für die diesjährigen U23 Ruderweltmeisterschaften in Linz-Ottensheim.

Die fünftägigen Wettkämpfe auf der Regattastrecke Ottensheim setzten die 30-jährige internationale Linzer Rudertradition vor mehr als 10 000 Zuschauern fort. MEB verantwortete im gesamten Tribünenbereich, der ausgedehnten Vorbereitungszone für die Boote und dem Marktplatz mit Restaurant und VIP Zelten den Einsatz maßgeschneiderter Audiolösungen.

 

 



"Das Adamson Metrix  System war ideal für diese Anwendung", erklärt Martin Lang, MEB System-Ingenieur vor Ort. "Es arbeitet extrem präzise, und wir hatten bei Einsatz von erstaunlich wenigen Systemen über ein redundant ausgeführtes Dante-Netzwerk die perfekte klangliche Kontrolle über die sehr ausgedehnte Wassersportarena."

Der bestuhlte Tribünenbereich wurde in sechs Zonen mit einer Kombination aus je einem Metrix-Sub und zwei Metrix-Tops versorgt. Zusätzlich zu der Adamson Standard-Hardware zum Betrieb zweier Tops mit unterschiedlicher vertikaler Abstrahlung auf Distanzstangen, hatte MEB eine Speziallösung zur Winkeleinstellung im Gepäck und sorgte so für eine perfekte Ausrichtung der Lautsprecher auf den Sitzbereich.

 

 



Eine weitere Herausforderung war, in der großen Bootsvorbereitungszone bestens verständliche Ansagen für Athleten und Teams zu bieten. Der notorisch hohe Umgebungslärm war in der Planung von MEB als neuralgischer Punkt für den Veranstaltungsablauf identifiziert worden.

"Dieser Bereich ist genauso ausgedehnt wie hektisch, wenn die Boote für die Rennen klar gemacht werden", fügt Lang hinzu. "Wir haben uns deshalb entschieden, die Zone von einem benachbarten Dach zu versorgen, so dass die Systeme die darunterliegende Zone durchsetzungsstark abdeckten."

MEB sah hier Groundstacks aus sechs Metrix-Tops auf zwei Metrix-Subs vor, die - unterstützt von Adamson Point 12 in den Randzonen - alle Akteure in der Vorbereitungsphase der Rennen äußerst effektiv in das Geschehen einbezogen.

Auf dem Marktplatz direkt an der Regattastrecke bot sich den Besuchern während der Veranstaltung die Möglichkeit, Souvenirs und typische Accessoires zu kaufen. Um das spannende Geschehen auf der Strecke auch beim Shoppen jederzeit präsent zu machen , flog das MEB Team ein 6er-Metrix-Array, das in Kombination mit zwei Metrix-Subs am Boden für  Wohlfühlatmosphäre sorgte.

Eine Reihe von Point 12- und Point 8-Lautsprechern sorgten auch im Restaurant und VIP- Bereich für ein lückenlos hochklassiges Regattagefühl.

 

 



"Wir setzen für alle Systeme LAB.gruppen-PLM-Verstärker ein", ergänzt Martin Lang. "Die Außentemperaturen überschritten schon mal die 39 Grad Celsius, aber wir wussten um die sprichwörtliche Zuverlässigkeit aller Produkte in der Signalkette und wurden nicht enttäuscht."

Great Big Events, London  als verantwortliche Organisatoren und Paul Danson als FOH Ingenieur des Events äußerten sich sehr zufrieden mit dem von MEB Veranstaltungstechnik gelieferten Ergebnis:

"Der Veranstalter war äußerst beeindruckt von der umfassend guten Abdeckung und der entspannten Performance der Adamson Systeme", sagt Lang abschließend. "Klang und Klarheit waren einfach exzellent. Aders als in den Wettkämpfen waren Enttäuschungen durch unser Adamson-Shooter gestütztes Sounddesign ausgeschlossen."

www.meb.at

www.adamsonsystems.com

 

Lesen Sie auch: