Neuer RDM- Demultiplexer | Die Referenz
Skip to main content

Neuer RDM- Demultiplexer


SOUNDLIGHT bringt mit dem 3012B-EP einen DMX-RDM-kompatiblen Demultiplexer.

Auf der Prolight + Sound 2009 zeigte SOUNDLIGHT die ersten DMX-RDM-kompatiblen Geräte, und das Versprechen hieß: Wir rüsten zunehmend auf RDM um. Mittlerweile sind die ersten vollständig RDM-basierten Anlagen ausgeliefert, und die Resonanz ist mehr als positiv. DMX RDM (Remote Device Management) ermöglicht die komplette Fernkonfiguration über die DMX-Leitung, nichts muss mehr vor Ort eingestellt werden. Dennoch bleiben die Schalter: Sie gewährleisten die Kompatibilität mit allen bisherigen, konventionellen DMX-Installationen.

Jetzt stehen auch DMX-RDM-kompatible Demultiplexer zur Verfügung. Neuester Baustein ist der 12-Kanal-Demultiplexer 3012B-EP RDM. Er löst den bisherigen 3012B ab. Der neue Demultiplexer verfügt über eine leistungsfähigere CPU, noch mehr Möglichkeiten, ist auf vier DMX-Personalities (mit und ohne Masterkanal) programmierbar, in der Ausgangsspannung skalierbar und im Übrigen voll abwärtskompatibel zum bisherigen Modell. “Das alles”, so Fertigungsleiter Pierre Mai, “steht ohne Aufpreis zur Verfügung. Wir sind stolz, unseren Kunden die neue Technologie sozusagen zum Nulltarif anbieten zu können.” Der 3012B-EP RDM ist ab sofort verfügbar und steht auf Anfrage auch als OEM-Version mit kundenspezifischer RDM-Kennung zur Verfügung.

Gerätebezeichnung: 3012B-EP RDM
Geräteklasse: DMX Demultiplexer 12-Kanal 0-10V
Features: DMX RDM 1.0 Remote Device Management kompatibel, Einbauplatine
Lieferbarkeit: ab Lager

www.soundlight.de