Der Sharpy-Gewinner

23.09.2011


Alan Cohen aus Tel Aviv gewinnt auf der PLASA einen Sharpy von Clay Paky und hätte sein Glück fast verpasst ...

Ein Lichtdesigner und Programmierer aus Tel Aviv ist der Gewinner des Clay-Paky „Win a Sharpy“-Gewinnspiels auf der diesjährigen PLASA in London.

Alon Cohen, 41 sagte, es sei eine „Riesenüberraschung“ gewesen, als er über die Lautsprecheranlage des Earls-Court-Messegeländes den eigenen Namen gehört habe. „Ich war so glücklich und konnte es nicht glauben. Ich dachte, da macht sich jemand einen Spaß“, sagte er.

 


Alon Cohen (links) und Pio Nahum (rechts) am Clay-Paky-Stand

 

Alon Cohen war einer von fast 2000 PLASA-Besuchern, die am Clay-Paky-Stand ihr Glück versucht und an einer der altmodischen Slot-Machines gespielt hatten. Clay-Pakys Präsident Pasquale Quadri, ein langjähriger Sammler und Spielautomaten-Enthusiast, hatte die Geräte sorgsam restauriert.

Alon Cohen war in seiner neuen Funktion als Produktmanager des Lichtpult-Herstellers Compulite Systems auf die PLASA gekommen. „Fast wäre das hier nicht passiert“, sagte Cohen. „Ich bin erst seit ein paar wenigen Wochen bei der Firma und habe mich erst in letzter Minute entschlossen, zur PLASA zu fahren.“

Cohen durfte sich aussuchen, ob er den Clay-Paky-Schweinwerfer oder den entsprechenden Geldbetrag mitnehmen wollte. „Ich gebe zu, ich habe das Geld genommen. Ich hätte den Sharpy wirklich gerne nach Hause mitgenommen, aber ich kann das Geld derzeit gut brauchen.“

Das Gewinnspiel war eine Werbeaktion für Clay Pakys populärste Produktneuheit, den Sharpy, der eine phänomenalen Resonanz erlebt und sowohl begeisterte Besprechungen als auch eine Reihe von Auszeichnungen erhalten hat. Seit seiner Markteinführung Anfang des Jahres war der Sharpy in Dutzenden von Fernsehsendungen im Einsatz und mit internationalen Größen wie Paul McCartney, Take That, Usher, Bruno Mars, Beyoncé, den Foo Fighters und Ricky Martin auf Tour.

 

Lesen Sie auch: