GLP impression Zoom

06.10.2009


GLP verkauft mehr als 300 impression zoom auf der PLASA 2009 in London.


 

GLP ist mit dem Erfolg auf der PLASA 2009 sehr zufrieden: Insgesamt konnte das Unternehmen über 300 Exemplare des neuen impression 120RZ (Zoom) verkaufen. Noch wichtiger als dieser Verkaufserfolg war es für GLP aber, mit Lichtdesignern, Handelspartnern und Kunden in ein direktes Gespräch zu kommen – eine der wichtigsten Grundlagen der Unternehmensphilosophie.

Mark Ravenhill von GLP präsentiert den impression Zoom.


Laut Kasper Gissel unterscheidet sich der impression Zoom fundamental von anderen auf dem Markt befindlichen LED-Moving-Lights: „Das liegt an der hochwertigen und konsistenten Farbmischung in den verschiedenen Abstrahlungswinkeln von 10 bis 26 Grad sowie an den weich auslaufenden Rändern.“

Neben dem impression 120 RZ brachte GLP zwei weitere Neuheiten mit nach London: Das Volkslicht mit 60 Luxeon Rebel LEDs, das seit Mitte September an Kunden ausgeliefert wird und das weltweit erste LED-Washlight mit Fresnelllinse: das impression Meisterstück.

In der Color-Lab-Arena zeigte GLP verschiedene Versionen der impression-Serie mit unterschiedlichsten LED-Bestückungen, besonders auch im Vergleich zu Glühlicht-Leuchtquellen. So konnte den Lichtdesignern die Qualität der LED-Technologie vorgeführt und darüber hinaus bewiesen werden, dass LEDs ein perfekt balanciertes Weiß erzeugen können.

Die Möglichkeiten moderner LED-Videotechnologie wurden von der kürzlich übernommenen Firmentochter G-LEC in London demonstriert. Das Unternehmen präsentierte sich mit einem eigenen attraktiven Stand, der sich ebenfalls hoher Besucherzahlen erfreute.