LEDs in der O2 World

17.11.2008


In der eben eröffneten O2 World in Berlin findet man die umfassendste LED-Installation von Mitsubishi Electric.

Am 10. September 2008 wurde in Berlin die O2 World eröffnet, eine der modernsten Multifunktionsarenen der Welt. Zu den herausragenden technischen Highlights der Halle zählt der unter der Decke angebrachte achtseitige Videowürfel – mit einem Gesamtgewicht von 23 Tonnen und einer Displayfläche von 125 Quadratmetern einer der größten weltweit. Durch den Einsatz modernster LED-Technik von Mitsubishi Electric liefert der Videowürfel den Besuchern der 17.000 Plätze bietenden Arena gestochen scharfe Bilder.

Die Ausstattung der O2 World ist die bislang umfassendste LED-Installation Mitsubishi Electrics und umfasst neben dem Videowürfel drei LED-Wände mit einer Fläche von 320 Quadratmetern im Außenbereich. An der Nordseite der halbrunden Arena befindet sich ein knapp 190 Quadratmeter großer Screen, zwei weitere mit einer Fläche von 86 und 36 Quadratmetern nahe dem O2 World Bootsanleger und an der Fußgängerbrücke zur Warschauer Straße. Mitsubishi Electric fungierte bei diesem Projekt als Generalunternehmer. Der Auftragsumfang umfasste neben der Herstellung der LED-Screens die Planung der Ausführung, die Stahlbaukonstruktion, die Kettenzugsteuerung inklusive der Ansteuerungssoftware, die Spielstandssoftware sowie die Pausenzeitenuhren in den Kabinen.

Bei der Realisierung des Projektes wurde Mitsubishi Electric unterstützt durch zahlreiche Unternehmen wie die Berliner q-bus Mediatektur GmbH, die GuD Planungsgesellschaft für Ingenieurbau mbH, die Pons Stahl- und Schweißtechnologie GmbH & Co. KG sowie die ASM Steuerungstechnik GmbH.

Der achtseitige LED-Videowürfel besteht aus vier Center-Displays und vier Corner-Displays sowie einer den Würfel umschließenden LED-Laufleiste, dem sogenannten Ring Screen. Für die Corner- und Center-Displays wurden jeweils vier unterschiedlich große Indoor-LED-Module aus der Diamond-Vision-Serie von Mitsubishi Electric eingesetzt. Dabei handelt es sich um das Modell AVL-IDT10 mit 10 Millimeter Pixelpitch. Jedes Corner-Display bietet eine Darstellungsfläche von 11,5 Quadratmetern und wiegt 1.000 Kilogramm. Die großflächigeren Center-Displays ermöglichen Darstellungen auf 14,3 Quadratmetern und haben ein Gewicht von 1.200 Kilogramm.
 
In der Laufleiste wurden 23 LED-Module des Modells AVL-ID25 mit 25 Millimeter Pixelpitch verarbeitet. Sie bieten eine Displayfläche von 22 Quadratmetern. Daraus ergibt sich für den gesamten Würfel eine Abbildungsfläche von rund 125 Quadratmetern und ein Gewicht von knapp elf Tonnen. Zusammen mit der Stahlbaukonstruktion, die den Würfel hält, wiegt der Videowürfel sogar stattliche 23 Tonnen.

Vier unterschiedliche Kameraeinstellungen können zeitgleich auf dem Würfel wiedergegeben werden. Die Center-Displays werden als Videoscreens für veranstaltungsbezogene Informationen und Videobilder sowie als Fan-TV bei Sportveranstaltungen eingesetzt. Bei sportlichen Events werden darüber hinaus die Corner-Displays eingesetzt – für die Anzeige von Spielständen, Spiel- und Strafzeiten und Statistiken. Der Würfel ist in 14 Metern Höhe angebracht und, je nach Hallennutzung und Event, nach unten und oben bis maximal 28 Metern Höhe verfahrbar. Acht zweisträngige Kettenzüge ermöglichen die flexible Höheneinstellung.

Die Planungen für das Projekt begannen im Sommer 2006. Nach der Freigabe der Ausführungsplanung durch den Bauherrn erfolgte die Stahlbauwerkplanung, die Fertigung der Stahlkonstruktion und ihre Vor-Ort-Montage innerhalb von 57 Arbeitstagen. Per Seefracht direkt aus dem japanischen Werk in Nagasaki erreichten die Mitsubishi-Electric-LED-Module ihren Bestimmungsort. Vor Ort erfolgte die Montage der LED-Screens, der elektrischen Anschlüsse, der Installation des Werbeschriftzuges und der Kettenzüge mit anschließender Inbetriebnahme und Abnahme innerhalb von nur 15 Arbeitstagen.

Die O2 World befindet sich in Berlin auf dem Gelände des ehemaligen Ostgüterbahnhofs zwischen Ostbahnhof und Warschauer Brücke. Sie ist künftig die Bühne, auf der in Berlin die Sport- und Entertainment-Highlights stattfinden werden. Der neue Videowürfel sorgt nicht nur für optimale Akustik und beste Sicht auf allen Plätzen, sondern ermöglicht auch den Umbau von Konzert- zu Sportveranstaltungen in wenigen Stunden. Seit Herbst 2008 können bis zu 17.000 Besucher Konzerte, Sport und Unterhaltung auf höchstem Niveau erleben. Bauherr und Betreiber der Multifunktions-Arena ist die Anschutz Entertainment Group. Die O2 World ist Teil einer weitreichenden strategischen, interaktiven und internationalen Partnerschaft der Anschutz Entertainment Group und O2.

Seit Mitsubishi Electric-Techniker 1980 das erste farbige, fast neun Meter breite Röhren-Display im Dodger Stadion von Los Angeles installierten, haben Videowände, insbesondere LED-Bildwände, einen Siegeszug um die Welt angetreten. Mit Superlativen wie dem bis 2007 eingesetzten größten Outdoor-Display der Welt im Tokyo Jockey Club und der über 33 Meter breiten HD-LED-Wand im Caesar’s Palace in Las Vegas sowie mit Innovationen wie der Black Package-Technologie festigte Mitsubishi Electric seinen Ruf als State-of-the-Art-Hersteller für LED-Displays. Erfolgsfundament ist das breite Rental- und Festinstallations-Angebot sowohl für den Outdoor- als auch für den Indoor-Bereich.

Die LED-Systeme von Mitsubishi Electric basieren vorwiegend auf SMD-Technologie. Aufgrund der Fähigkeit von SMDs, alle drei RGB-Farben in einer LED darstellen zu können, zeichnen sich die LED-Wände durch große Bildschärfe, naturgetreue Farben und hervorragende Schwarzwerte aus. Eine pixelgenaue Feinabstimmung der einzelnen LEDs garantiert außerdem eine erstklassige Farbhomogenität über die gesamte Displayfläche.

Integrierte, hoch leistungsfähige Prozessoren, die echte HD-Auflösung unterstützen, und flexible Steuerungsoptionen, die Kombinationen von Film- und Live-Aufnahmen mit Bildern, Animationen und Textdarstellungen erlauben, sind weitere Merkmale der LED-Systeme von Mitsubishi Electric.

Über Mitsubishi Electric: Seit mehr als 80 Jahren steht der Name Mitsubishi Electric für innovative, qualitativ hochwertige Produkte, auf die sich Unternehmenskunden wie Endverbraucher in aller Welt verlassen können. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung ist Mitsubishi Electric anerkannter Marktführer in der Entwicklung, Produktion, Vermarktung und im Verkauf elektrischer und elektronischer Erzeugnisse für den Einsatz in den Bereichen Informationsverarbeitung und Kommunikation, Luft- und Raumfahrt, Satellitenkommunikation, Unterhaltungselektronik, Industrietechnologie, Energie, Logistik und Gebäudetechnik. Mitsubishi Electric Europe B.V. ist eine hundertprozentige Tochter der japanischen Mitsubishi Electric Corporation. Durch innovative Technologien, hochqualitative Produkte und Lösungen unterstützt Mitsubishi Electric Europe B.V. die europäischen Kunden bei der Realisierung ihrer Unternehmensziele.