Seeburg G3

10.06.2009


Zwischen klassischen, horngeladenen Topteilen und mittelgroßen Line-Arrays liegt Seeburgs neues Sound-System.


Das von SEEBURG "Curved Cylindric Wave Radiator“ genannte System kommt mit sechs 8-Zoll-Tiefmitteltönern und drei 1,4-Zoll-Treibern, die mit der gleichen Technologie arbeiten wie das Galeo Line Array. Das G3 hat jedoch einen fixen vertikalen Abstrahlwinkel von 20 Grad.



Durch einfachen Austausch der frontseitig angebrachten Hornhälften kann das horizontale Abstrahlverhalten von 80 Grad auf 120 Grad erweitert werden. Die Reichweite, der verzerrungsfreie Maximalpegel und die Präzision der Abstrahlung ist höher als bei vergleichbaren Hornsystemen. Mittels anschraubbaren Flugfittings können G3-Systeme auch zu einem größeren Beschallungssystem erweitert werden. Dank des hohen Schallpegels bereits ab 80 Hz können auch große 18-Zoll oder 21-Zoll-Subwoofer zur Ergänzung eingesetzt werden.

Das G3 wird 2-Wege aktiv betrieben, man arbeitet jedoch auch an einer selfpowered Variante mit 2 x 1500 Watt Endstufenleistung. Mit Hilfe des serienmäßigen Neig- und Schwenkrahmens kann das System problemlos ausgerichtet werden. Gestackte und geflogene Anwendungen sind möglich.

Der Preis liegt bei etwa 3.750 Euro inkl. Mwst.