SEEBURG L-Serie

13.03.2012


pl + s 2012: Sechs ultraschlanke Linienstrahler bringt Seeburg zur Messe mit.

 

SEEBURG acoustic line stellt auf der Prolight + Sound in Frankfurt erste Modelle von Linienstrahlern aus der neuen L-Serie vor und reagiert damit auf den wachsenden Bedarf an ultraschlanken und dezenten Lautsprechern für anspruchsvolle Anwendungen in akustisch schwierigen Räumen.
 

Seeburg L-Serie zur Prolight + Sound auf www.DieReferenz.de

 


Die L-Serie umfasst insgesamt sechs Modelle, die sich in Zeilenlänge und Curving unterscheiden und beliebig kombiniert werden können. Damit lassen sich eine Vielzahl von Beschallungsaufgaben lösen.

Das horizontale Abstrahlverhalten und die Kopplung der 3-Zoll-Breitbandtreiber wurde durch den Einsatz von Waveguides optimiert. Die Modelle der L-Serie eignen sich für die Festinstallation in Kirchen, Hörsälen und Theatern und sind besonders für Beschallungsfirmen interessant, die dezente und trotzdem hocheffektive Lautsprecher für die Sprach- und Musikübertragung bei hoher Reichweite und homogener Pegelverteilung suchen.
 

Mit Spannung wird auch die neue K24 erwartet: Es handelt sich hier um ein besonders kompaktes Hochleistungstopteil mit 2 x 12" / 1.4" Bestückung. Die K24 kann problemlos vertikal und horizontal geflogen werden und ist mit nur 30 kg ultraleicht. Zwei Ausführungen werden angeboten: Die selfpowered Variante mit DSP und digitalen Endstufenmodulen und eine passive Ausführung, die mit externen Verstärkern und Controllern betrieben wird.

Seeburg ersetzt mit der K24 das Horntop K2, das bereits seit dem Jahr 2000 produziert wurde und nun aus dem Standardprogramm genommen wird.


 

Prolight + Sound 2012: Halle 8, F18
 

Lesen Sie auch: